Online-Beteiligung für das Regionale Verkehrskonzept Gemeinde Henstedt-Ulzburg | Stadt Kaltenkirchen | Amt Itzstedt | Amt Kaltenkirchen-Land | Amt Kisdorf

Die Ämter Kisdorf, Itzstedt und Kaltenkirchen-Land sowie die Gemeinde Henstedt-Ulzburg und die Stadt Kaltenkirchen haben beschlossen, ein gemeinsames Regionales Verkehrskonzept (RVK) zu entwickeln. Allesamt liegen entlang der Siedlungsachse Hamburg-Norderstedt-Kaltenkirchen, einem Raum mit sehr dynamischer Siedlungstätigkeit. Diese hat in den letzten Jahren zu einem erheblichen Zuwachs des motorisierten Straßenverkehrs geführt. Es ist davon auszugehen, dass dieser Trend anhält. Mit dem Regionalen Verkehrskonzept (RVK) soll eine abgestimmte und handlungsorientierte Mobilitätsstrategie ausgearbeitet werden, die auf eine nachhaltige Siedlungs- und Mobilitätsentwicklung abzielt. Auch Verbindungen in angrenzende Städte und Gemeinden werden berücksichtigt, da vielfältige Verkehrsbeziehungen über den genannten Untersuchungsraum hinausreichen.

An dieser Stelle bitten wir Sie um IHRE Mithilfe!

Sie sind Expertinnen und Experten für die örtliche Situation. Ihre Erfahrungen und Einschätzungen können wichtige Ideen und Hinweise für das Regionale Verkehrskonzept (RVK) liefern. Um Ihre Rückmeldungen besser auswerten zu können, haben wir folgende Kategorien gebildet:

Ab dem 15. Februar 2020 haben Sie auf dieser Seite die Möglichkeit, Ihre Ideen und Meinungen zum Regionalen Verkehrskonzept (RVK) auf einer interaktiven Karte einzutragen. Zeichnen Sie Punkte oder Linien ein und zeigen Sie uns damit, wo es als Fußgänger, mit dem Rad, dem ÖPNV oder dem eigenen Pkw aus Ihrer Sicht schon gut läuft und wo Verbesserungsbedarf besteht.

Sollten Sie die Onlinekarte nicht nutzen wollen oder können, wenden Sie sich gerne jederzeit per E-Mail (rvk@ggr-planung.de) oder postalisch (Gertz Gutsche Rümenapp GbR, Ruhrstraße 11, 22761 Hamburg) an das Planungsbüro Gertz Gutsche Rümenapp GbR.


gefördert durch:

Logo Logo Logo